Steuerlich gesehen ist es ja immer eine Herausforderung, alles zu beachten. Doch wie sieht es denn nun aus mit dem Verdienst gibt es da eine Grenze, wie viel du verdienen darfst? Was ist mit der Steuer und der Einkommensteuer?

Verdienstgrenze im Nebenerwerb

Verdienstgrenze im Nebenerwerb

Altersrentner dürfen unendlich viel zu Ihrer Rente dazu verdienen. Allerdings sieht die Krankenkasse es bei dieser Personengruppe als Vollzeitselbstständigkeit an, sobald 20 Wochenstunden erreicht sind.

Für Erwerbsminderungsrentner gilt ein Betrag von 6.300€ pro Jahr als anrechnungsfrei.

 Du bist noch Student? Dann darfst du bis zu 20 Wochenstunden und 435€ pro Monat dazu verdienen, ohne zusätzliche Abgaben leisten zu müssen. Bekommst du BAföG, liegt die Grenze bei 4.410€ im Jahr.

Bekommst du Elterngeld? Dann darfst du 30 Wochenstunden arbeiten ABER, ab 20 Wochenstunden giltst du nicht mehr als nebenberuflich selbstständig. Also aufgepasst.

Hausfrauen, / Hausmänner und Familienversicherte sind, da sie keine Haupteinkommen haben und auch sonst keine Leistungen beziehen, auf 18 Wochenstunden und 450€ pro Monat reglementiert.

Steuern, Einkommensteuer im Nebenerwerb

Verdienstgrenze im Nebenerwerb - Steuern

Deine Gewinne aus dem Nebenerwerb sind nicht steuerfrei. Sie werden im Rahmen der Einkommenssteuer versteuert. 

Entscheidest du dich für ein Kleinunternehmen, bezahlst du keine Umsatzsteuer. Bei einem Nebengewerbe bist du verpflichtet, Gewerbesteuer zu zahlen. Hier gibt es einen Freibetrag von 24.500€ im Jahr.

Im Kleingewerbe ist es so, das deine Gewinne dein zu versteuerndes Einkommen erhöhen. Du zahlst also im Folgejahr nach bei der Einkommensteuer. Machst du Verluste, sinkt dein steuerpflichtiges Gesamteinkommen.

Du willst die Kleinunternehmerregelung für dich in Anspruch nehmen? Dann muss dein Umsatz aus dem Vorjahr unter 22.000€ liegen und im aktuellen bei maximal 50.000€.

Auch im Kleingewerbe besteht die Möglichkeit, Sonderausgaben und Werbungskosten steuerlich geltend zu machen.

In 2020 war die Höhe der Einkommensteuer abhängig von der Höhe der erzielten Einkünfte. Ab einem Jahreseinkommen von 9.408€ liegt der Satz bei 14 %. Spitzensatz mit 42 % liegt bei einem Einkommen von 57.052€.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.