11

QUENTN - EMAIL MARKETING

Lerne Quentn kennen und verstehe, wie du in einfachen Schritten mit Quentn Email-Marketing, Email-Automationen oder einfache Newsletter versendet. Du wirst lernen, wie du Kontakte anlegst, importierst und bearbeitest. Außerdem erkläre ich dir das CRM System von Quentn und wie du dein CRM für deine Prozesse nahezu automatisiert nutzen kannst. 

Vorstellung

Vorstellung

Quentn Registrierung & Quentn Login

Quentn Registrierung & Quentn Login

Kontakte in Quentn anlegen

Kontakte in Quentn anlegen

Kontakte importieren in Quentn & Newsletter versenden mit Quentn

Kontakte importieren in Quentn & Newsletter versenden mit Quentn

Kampagne in Quentn erstellen & Eintrageformular anlegen

Kampagne in Quentn erstellen & Eintrageformular anlegen

Double-Opt-in Verfahren mit Quentn

Double-Opt-in Verfahren mit Quentn

Danekschön & Überraschung

Quentn CRM System

Dankeschön & Überraschung

Dankeschön & Überraschung

💌 Abonniere den Motivation Monday Newsletter

Deine Chance eine wöchentliche Portion Motivation frei Haus zu bekommen. Trage dich in den Newsletter ein und erhalte jeden Montag inspirierende Zitate, neueste App-Ideen für deine Produktivität, interessante und lehrreiche Geschichten oder einfach nur einen kleinen Kickstart Motivation

💌 Abonniere den Motivation Monday Newsletter

Deine Chance eine wöchentliche Portion Motivation frei Haus zu bekommen. Trage dich in den Newsletter ein und erhalte jeden Montag inspirierende Zitate, neueste App-Ideen für deine Produktivität, interessante und lehrreiche Geschichten oder einfach nur einen kleinen Kickstart Motivation

11

Quentn

BLOGBEITRAG

Table of Contents

Quentn Email Marketing

Im Blogbeitrag zum Thema Newsletter habe ich bereits aufgeführt, warum du einen Newsletter haben solltest. Auch habe ich dir ein paar Anbieter und ihre Vorteile und Nachteile genannt. Diese beruhen auf eigener Erfahrung.

In diesem Blogbeitrag möchte ich dir Quentn näher bringen. Ich werde dir die Vorteile, aber auch die Nachteile erläutern und wie du Quentn für dich nutzen kannst, um damit auch Geld zu verdienen. Nutze gerne meinen Link, wenn du Quentn haben möchtest. Dieser ist ein Affiliate Link. 

❤️ Als Dankeschön möchte ich dir, wenn du meinen Link nutzt für die Dauer die du es nutzt monatlich für deine Fragen zur Verfügung stehen. Hier kommst du zu meinem Affiliate Link für Quentn. Außerdem habe ich dir einen Minikurs für die Nutzung von Quentn erstellt. Hier kannst du dann auf diesen zugreifen. 

Bevor wir loslegen. Quentn bietet IMMER eine kostenlose 14-tägige Probierphase an. Dort kannst du dich voll austoben und die Vielfalt von Quentn besser kennen lernen. Und nach diesen 14 Tagen bekommst weitere 30 Tage für ein Euro, damit du deine Kampagnen weiter ausbauen kannst und voll loslegen.

An Quentn feiere ich die Einfachheit. Eine Kampagne ist ultraschnell erstellt. Die Oberfläche und das Dashboard sind leicht verständlich und durch die vielen Anbindungen auch vielseitig einsetzbar.

Mit den Tags kannst du deine Kontakte perfekt ordnen. Der größte Vorteil von Quentn ist vermutlich, dass du in den Kampagnen keine verschachtelten Wenn-Dann-Systeme mehr brauchst. Alles ist per Drag and Drop leicht einzurichten.

Besonders, wenn du dich mit dem Thema Affiliate Marketing und passivem Geldverdienen auseinandersetzen möchtest, könnte Quentn eine tolle Alternative für dich sein.

Quentn Login und Dashboard

Über die Startseite von Quentn kommst du zum Quentn Login. Dort hast du Zugriff auf deinen Partnerbereich, deine Rechnungen und auf den Hauptlogin zu Quentn. Über diesen kommst du zum Dashboard. Im Dashboard, dass dir direkt am Anfang angezeigt wird, siehst du neue Anmeldungen, Abmeldungen und Bounces. Das sind die, die nicht zugestellt werden können. Bei Quenten hast du hier sehr viele Insights über deine Kontakte. Ja, bei einem Newsletter werden sich Leute eintragen, aber auch austragen. Der Vorteil ist, dass du auch die ausgetragenen Kontakte in Facebook übetragen kannst und dir somit eine Lookalike oder eine Customer Audience erstellen kannst. Im Beitrag zum Thema Facebook erfährst du mehr dazu.

Kontakte in Quentn

Easy kannst du Kontakte über den Grünen Button hinzufügen. Hier kannst du eine sehr große Menge an Daten der Personen eintragen. Im Regelfall sind es der Vorname und die Email-Adresse. Solltest du zum Beispiel als Coach arbeiten und ein Bewerbungsformular auf deiner Homepage haben, kannst du via Zapier, dein Kontaktformular mit Angaben zu Skype, Homepage und ein paar weiteren Informationen direkt mit in Quentn übetragen.

💡 Das geht auch mit der API von Quentn direkt. Jedoch ist die API Anbindung erst im mittleren Paket enthalten.

Was nicht bedeutet, dass du das mittlere Paket brauchst um Kontaktformulare zu erstellen. Du kannst auch einfach in Quentn ein eigenes Formular erstellen und dieses dann auf deiner Webseite via HTML einbinden.

Hier kann ich auch gleich mal ein Lob an den Support von Quentn aussprechen. Mit super schnellem Service und kompetenten Ansprechpartnern lösen sie mit dir mit deine Anliegen. Solltest du also beim Importieren oder auch anderen Bereichen Probleme haben, kontaktiere den Support von Quentn.

Du kannst Kontakte aber auch wie gewohnt mit CSV – Dateien importieren. Dazu exportierst du von deinem alten Anbieter deine Kontakte und pflegst sie via CSV Upload ein. Achte auf die richtige Bezeichnung beim Upload.

Double Opt-In (DOI)

Ein wichtiger Part ist, dass die E – Mail – Geber dir nochmals in einem zweiten Schritt bestätigen, dass sie die Einwilligung an dich geben, Werbemails oder Newsletter von dir zu empfangen. In der ganzen EU darfst du Privatpersonen nur mit ausdrücklicher Erlaubnis kontaktieren. Hierfür ist das DOI gedacht. Achte darauf beim Importieren von deinen Kontakten, dass du die Bestätigung richtig (hat der Kontakt schon das DOI durchlaufen oder nicht) eingibst. Quentn prüft alle Importe noch mal manuell. Sollten Adressen verdächtig sein, werden sie über für Quentn kostenpflichtige Tools genau geprüft. Du siehst also, dass Quentn sehr großen Wert auf Datenschutz legt.

Tags für deine Kontakte

Was ist ein Tag (TÄG = ausgesprochen)?

Ein Tag ist im Prinzip nichts anderes als eine kleine Haftnotiz oder ein Stempel für deine Kontakte. So kannst du deine Kontakte nach Produkten oder nach Status mit einem Tag versehen und vereinfachst deinen Workflow. Das ist in der Theorie immer etwas schwierig vorzustellen. Ich möchte es für dich trotzdem mal versuchen.

Wenn du dich in meinen Monday-Motivation-Auszug einträgst, wird dein Kontakt zu Quentn geleitet. Dort geht automatisch einen DOI-Mail an dich raus. Wenn du diese bestätigst, wird dir der Tag „Monday-Motivation“ vergeben. Jetzt weiß ich, dass du aus dieser Liste kommst und dich für den Newsletter interessierst.

Der Nachteil an Tags

Wenn du Tags als für deinen kompletten Workflow nutzt, kann das irgendwann zu einem „Tag-Salat“ führen, in dem vielleicht nur noch du die Übersicht hast. Solltest du irgendwann jemanden einstellen, könnte diese Person mit deinem Tag-System nicht klarkommen. Tags sollen dir und später deinem Team den Ablauf vereinfachen und schnell erkennen lassen, wie der Kunde zu handhaben ist. Das wird besonders wichtig, wenn dein Unternehmen an Kunden, an Umsatz und an Mitarbeitern wächst.

Wenn du zum Beispiel deine Bestellprozesse über Autoresponding ausmachst, kannst du mittels Tags die Kunden gewissen Stadien zuweisen. Das wird dann besonders interessant, wenn du mit Quentn’s CRM-System arbeitest.

Einen Kunden, der sich als Interessent eingetragen hat, könntest du zum Beispiel den Tag XXX geben. Nun durchläuft der mit XXX getaggte Kontakt eine Kampagne. Ab einem gewissen Punkt trifft der Kontakt eine Entscheidung.

 

Er klickt zum Beispiel einen Link zum Kauf eines Produkts oder er trägt sich für ein Erstgespräch ein, um mit dir in Kontakt zu kommen. Jetzt können weitere Tags hinzugefügt werden oder entfernt werden. Übrigens: ganz automatisch 😉.

CRM System

Was Quentn ebenfalls noch einzigartig macht, ist das CRM System. Kontakte können automatisiert in unterschiedliche Pipelines verschoben werden und je nach Email-Status auch in entsprechende Stages in der Pipeline verschoben werden. Du kannst wie ein normales CRM die Kontakte anlegen und komplett mit diesem deinen Salesprozess durchführen.

 

Klar gibt es hier zu professionellen CRM Systemen abstriche. Aber für den Anfang und selbst weiterführende Prozesse sind mit diesem CRM spielend möglich. Ein wichtiger Punkt bei der CRM Wahl ist ohnehin die Zielrichtung. Im Beitrag was ein CRM System ist, habe ich dir ausführlicher über CRM berichtet.

Newsletter vs. Kampagne

Ein Newsletter ist eine Nachricht / Mail, die in einem gewissen Intervall (wöchentlich, täglich, monatlich) versendet wird und dann nicht mehr. Diese können in einem Funnel integriert werden, um dich auf einen Kauf oder ein weiteres Produkt vorzubereiten. Oder ein Blog-Newsletter, der dich auf neue Blogbeiträge hinweist. Es können aber auch Mails wie der Monday-Motivation-Newsletter sein. Diese kommen immer aktuell und an jedem Montag um 09:00 Uhr zu dir in dein Postfach. Übrigens kannst du vergangen Monday-Motivation Newsletter auch hier noch nachschauen 😇

Grundsätzlich packst du aber deine Anmeldungen in die Kampagne rein und kannst diese dann mit mehreren Sequenzen füllen.

Eine Kampagne hingegen ist ein fester Ablauf von Mails, die dich ganz speziell durch einen Funnel führen, um dich auf einen Kauf vorzubereiten oder dich zu einem Kauf zu bewegen. Kampagnen sind komplett automatisiert, wenn sie einmal aufgestellt sind und helfen dir maximal dabei, deine Arbeit in der Zukunft gering zu halten.

Du kannst Kampagnen sogar dafür anwenden, deinen Kontakten Zugänge nach Anmeldungen etc. zu vergeben. Alles automatisiert und ohne dein weiteres Zutun. So habe ich zum Beispiel ganz zu Beginn die Zugänge zur Business Creator Academy vergeben, als ich sie selbst über LearnDash auf meinem Ionos – Server gehostet habe.

Quentn hat einen sehr coolen E-Mail-Editor, der via Drag&Drop funktioniert. Hier haben die Quentn Betreiber noch mal ordentlich nachgelegt, wenn man den Editor mit den Anfängen vergleicht. Auch das Erstellen eigener E-Mail-Vorlagen ist super einfach. Ich muss aber hier auch anmerken, dass man an der ein oder anderen Stelle noch etwas mehr die Kundenlogik einbeziehen sollte. Quentn, wenn ihr das lest, setzt euch gern in Kontakt mit mir 😁 Ich bin ganz Ohr 😊

Generell bin ich ein sehr großer Freund von Templates. Sie ersparen dir unglaublich viel Zeit und helfen dir dabei nichts zu vergessen. In meinem Blog zum Thema Vorlagen für Zeitersparnis gehe ich mehr im Detail darauf ein.

Was kostet Quentn?

Sicher ist es für dich interssant, was Quentn nun kostet. Und bevor du mit den Ohren schlackerst und sagst, dass es dir zu viel ist, überlege wirklich, welchen Nutzen dieses Program für dich bieten kann. 

Quenten wartet mit drei bzw. vier „Paketen“ auf. 

Im Lite Paket, das optimal für Einsteiger und kleine Unternehmer ist, bekommst du 1500 Kontakte, eine Autmatisierungsfunktion und den Newsletter. Das mag sich erstmal nicht viel anhören, ist aber, wenn man nach Pareto geht genau die 20% die 80% deines Erfolges ausmachen werden. Die Kosten für diese Stufe belaufen sich auf 35,- Euro (Netto) im Monat. Also Insgesamt dann 41,65 Euro. 

Im Basis Paket, dass sich an Fortgeschrittene wendet, die Dirttsysteme (Zapier, WordPress, o.ä.) anbinden wollen (über API) und komplexere Kampagnen damit schalten möchten. In dieser Stufe erhältst du alles von Lite aber 5000 Kontakte, sowie CRM und eine Pipeline und vieles mehr. Auch kannst du dann über API deine WordPress Kontaktformulare mit Quentn direkt verbinden. Die Kosten belaufen sich hier bei monatlicher Zahlung auf 60 Euro netto, was gesamt 71,40 Euro macht. 

Im Pro Paket, wird es richtig fancy. Volles CRM, 3 weitere Benutzer hinzufügen, 10.000 Kontakte und vieles Mehr. Das Pro Paket kostet 100 Euro und demnach Brutto 119 Euro. Die genaue Auflistung der Preise findest du auf der Homepage von Quentn unter dem Reiter Preise

Warum jetzt aber Quentn?

Du hast bis hier her gelesen. Weißt jetzt, was Kampagnen sind, was ein Newsletter ist und warum du Tags mit bedacht einsetzen solltest. Du kannst das aber doch alles auch in kostengünstigeren Tools oder sogar kostenlosen Tools aufbauen.

Ja. Du hast absolut recht. Wenn du dir die Lite-Version von Quentn monatlich nicht leisten möchtest, kann ich das nachvollziehen. Warum es aber doch sinnvoll sein kann? Wir haben hier einen deutschen Anbieter. Quentn legt also größten Wert darauf, dass alles DSGVO konform ist. Außerdem sind sie auf die Zustellraten bedacht. Während E-Mails von Active-Campaing oder MailChimp mit einer sehr großen Wahrscheinlichkeit im Spam-Ordner landen, macht Quentn hier einfach einen geilen Job. Nahezu keine Mail lag im Spam. Klar, bei einer Zustellrate von 99,7 Prozent ist das nicht verwunderlich. Aber wenn du deine Betreffs nicht zu spammi gestaltest und dich an den Prozess hältst, wirst du mit Quentn sehr zuverlässig deine Newsletter oder Auto-Mails zustellen.

Die Einfachheit des Kampagnen-Editors ist für mich ein absolutes Muss. Ich habe keine Lust, mich stundenlang in das System reinzufuchsen um dann irgendwann total frustriert zu sein. Es soll leicht gehen und die Logik für mich leicht nachvollziehbar sein.

Du musst nicht 10 Kampagnen aufmachen. Sondern kannst Sequenzen in einer Kampagnen mit unterschiedlichen Startbedingungen festlegen. Das hat mir wirklich viel Zeit gespart.

Ich habe eine Zeit lang auf Quentn verzichtet. Bin dann aber wieder zurück, weil es sich einfach lohnt.

Damit du wirklich keine Sorgen mehr hast, möchte ich dir gern noch etwas anbieten: solltest du über meinen Link das Quentn Email-Marketing Tool monatlich abonnieren, werde ich dir gerne bei weiterführenden Fragen behilflich sein. Schreib mir hier dann gern eine Mail und ich oder jemand aus meinem Team meldet sich zeitnah bei dir.

Außerdem habe ich auch einen Minikurs erstellt. Der dir die ganze Thematik von Quentn näher bringen soll. Dann werden die Dinge mit den Tags auch noch mal klarer und wie du mit deiner eigenen Webseite dein DOI integrierst und deine ersten Kontakte einsammelst. Klicke dazu einfach hier auf den Link.

Ich hoffe, ich konnte dir mit diesem Blog behilflich sein. Schreib gern mal in die Kommentare, was du nutzt oder was deine Erfahrungen mit Quentn sind.

Und zum Schluss noch: ich vermarkte Quentn hier nicht, weil ich Provision bekomme. Das ist nett und fühlt sich auch cool an. Aber für mich ist es wirklich ein geiles Online-Marketing-Tool und super hilfreich.

So, enjoy your day

Christian ✌️

💌 Abonniere den Motivation Monday Newsletter

Deine Chance eine wöchentliche Portion Motivation frei Haus zu bekommen. Trage dich in den Newsletter ein und erhalte jeden Montag inspirierende Zitate, neueste App-Ideen für deine Produktivität, interessante und lehrreiche Geschichten oder einfach nur einen kleinen Kickstart Motivation

💌 Abonniere den Motivation Monday Newsletter

Deine Chance eine wöchentliche Portion Motivation frei Haus zu bekommen. Trage dich in den Newsletter ein und erhalte jeden Montag inspirierende Zitate, neueste App-Ideen für deine Produktivität, interessante und lehrreiche Geschichten oder einfach nur einen kleinen Kickstart Motivation

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.