Gewerbe anmelden

So einfach meldest du dein eigenes Gewerbe an!

Du wagst den Schritt in die Selbstständigkeit und willst dein eigenes Gewerbe anmelden? Ich möchte folgende Fragen, in diesem Beitrag für dich klären:

  • Welche Unterlagen brauche ich, um ein Gewerbe anzumelden?
  • Wie fülle ich die Gewerbeanmeldung richtig aus?
  • Was kostet es, ein Gewerbe anzumelden?
  • Ab wann muss ich das Gewerbe anmelden?
  • Wie lange dauert eine Gewerbeanmeldung
  • Kann ich auch online mein Gewerbe anmelden?

Welche Unterlagen brauche ich, um ein Gewerbe anzumelden?

Gewerbe anmelden - Unterlagen

Einige Unterlagen brauchst du auf jeden Fall, um dein eigenes Gewerbe anzumelden. Hast du diese bereits zur Hand, geht danach alles zügig.

Formular zur Anmeldung deines Gewerbes

Das bekommst du entweder beim Gewerbeamt oder kannst es auch online als PDF downloaden.

Lädst du es dir als PDF runter, so kannst du es ganz bequem bereits daheim ausfüllen. Das spart Zeit auf dem Amt und ist angenehmer, wenn du es direkt auf dem PC ausfüllst.

Such hierzu online nach Gewerbeanmeldung + deiner Stadt + PDF. Auf diesem Weg solltest du es schnellstmöglich finden.

Identitätsnachweis

Möchtest du ein Gewerbe anmelden, musst du dich mit gültigem Personalausweis oder Reisepass ausweisen können. Schau also unbedingt vor dem Weg zum Amt, ob dein Ausweisdokument noch gültig ist.

Aufenthaltsgenehmigung

Sofern du keine deutsche Staatsangehörigkeit hast, musst du bei der Gewerbeanmeldung deine Aufenthaltserlaubnis vorlegen, sowie die Erlaubnis das du eine selbstständige gewerbliche Tätigkeit ausüben darfst.

Handelsregisterauszug

Ist dein Unternehmen in einem Handelsregister eingetragen? Dann brauchst hier den Auszug.

Sollte dein Unternehmen in einem nicht deutschen Handelsregister eingetragen sein, denke auch direkt an die deutsche Übersetzung.

Handwerkskarte

Die Tätigkeit, die du ausüben möchtest, ist ein Handwerk oder zumindest Handwerks ähnlich? Dann bist du verpflichtet, dies bei der zuständigen Handwerkskammer eintragen zu lassen. Du bekommst dann die sogenannte Handwerkskarte ausgehändigt, welche du bei der Gewerbeanmeldung ebenfalls vorlegen musst.

Genehmigung und Nachweise

Für etliche Tätigkeiten braucht es eine Erlaubnis oder Nachweise, das man diese auch als selbstständige Tätigkeit ausüben darf. Dazu zählen unter anderem Zertifikate, Zeugnisse, Meisterbriefe etc. …

Wie fülle ich die Gewerbeanmeldung richtig aus?

Zunächst geht es beim Ausfüllen des Antrags um deine persönlichen Daten. Name, Anschrift, Geburtsdatum sowie Geburtsort.

Des Weiteren musst du die Rechtsform deines Unternehmens angeben. Das bedeutet:

  • Einzelunternehmen (sofern du eine one man / woman Show bist)
  • OHG
  • GmbH
  • etc.

Selbstverständlich musst du dann auch noch den Namen deines Unternehmens, die Anschrift sowie Telefonnummer/ Faxnummer und E-Mail Adresse deines Unternehmens angeben.

Auch wird der Startzeitpunkt und die mögliche Anzahl deiner Angestellten abgefragt. Zu guter Letzt musst du noch angeben, welche Art von Geschäftstätigkeit du ausübst. Nimm es hier nicht zu genau. Denn du bist verpflichtet, Änderungen der Tätigkeit und auch der Ware anzugeben. Das könnte dir unter Umständen also einen weiteren Gang zum Gewerbeamt sparen.

 

Was kostet es, ein Gewerbe anzumelden?

 

Nichts ist umsonst und schon gar nicht die Bürokratie.

Gewerbe anmelden - Kosten

Ich muss aber ehrlich zugeben, dass ich dir diese Frage jetzt und hier nicht genau beantworten kann. Die Kosten schwanken von Bundesland zu Bundesland.

Wir bewegen uns hier in einem Raum von 10 bis 60 €.

Also noch vertretbar vom finanziellem Aufwand. Diese Kosten kannst du später, von deiner Steuer absetzen.

Ab wann muss ich mein Gewerbe anmelden?

Gibt es da einen festen Zeitpunkt oder kann ich das vielleicht sogar nachträglich machen?

Gewerbe anmelden - Dauer

Hier lautet die Antwort ganz klar:

Mach es bitte vorher. Du kannst ein Startdatum angeben. Das kann auch durchaus ein Jahr im Voraus sein.

Solltest du dein Gewerbe nachträglich erst anmelden riskierst du allerdings Bußgelder. Des Weiteren, geht der Trubel erst mal los, geraten solche “banalen” Dinge schnell mal in Vergessenheit.

Wie lange dauert eine Gewerbeanmeldung?

Unterlagen zusammen sammeln, Antrag ausfüllen und die Bearbeitung. Wie groß ist da der Zeitfaktor?

 

Gewerbe anmelden - Dauer

Das Ausfüllen des Formulars geht innerhalb von 5 Minuten. Und sind wirklich alle Unterlagen vorhanden so, dass Gewerbeamt nicht nach weiteren Unterlagen fragen muss, sollte dein Antrag nach etwa einer Woche bearbeitet und genehmigt worden sein. Es kommt natürlich darauf an wie, viel Aufkommen hat dieses Amt, wie ist die Personallage und wer sitzt da am Schreibtisch.

 

Kann ich auch online mein Gewerbe anmelden?

Das würde einen Weg sparen und es wäre herrlich bequem.

Gewerbe anmelden - Oline

Online kannst du dir in dieser Angelegenheit nur den Antrag besorgen. Da du dich ausweisen musst und der Antrag auch mit original Unterschrift versehen sein muss, ist das Stellen des Antrags online nicht möglich.

Bereitest du aber alles Zuhause vor kannst, du hier wirklich viel Zeit sparen und bist fast so schnell als, würdest du den Antrag online stellen.

Was ich dir noch sagen muss…

Natürlich kannst du mich jederzeit kontaktieren, wenn du andere Informationen hast. Ich stehe dir aber auch gerne immer mit Rat zur Seite.

Lass es mich einfach wissen, wenn ich dir weiterhelfen kann auf deinem Weg in die Umsetzung.

Und solltest du noch Hilfe brauchen in Sachen Gewerbe anmelden… Klicke hier

 

Ciao Christian

1 Kommentar zu „Gewerbe anmelden – so einfach meldest du dein eigenes Gewerbe an“

  1. Pingback: Elementor #1648 - sidejobcoach.de

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.