Selbstständig und angestellt, warum macht man das?

Du bist Angestellte: r in einem Unternehmen. Arbeitest deine Stunden ab, machst Feierabend, lässt den Rest der Arbeit arbeit sein und gehst nach Hause. Du hast den Kopf frei für dein Privates und kannst tun, was du willst. Also, warum solltest du dich nebenberuflich selbstständig machen?

Viele lassen sich schon alleine von dem Begriff selbstständig abschrecken. Denn hier steckt es ja bereits im Wortlaut selbst und ständig.

Nebenberuflich selbstständig - Realität und Anspruch

Selbstständig und angestellt - Angestellt und selbstständig - Realit#ät und Anspruch

Du kannst dir gewiss sein, dass es hier genauso abläuft wie in allen anderen Bereichen, auch wenn du selbstständig nebenberuflich tätig bist. Die Realität ist allein das, was du daraus machst. Ebenso solltest du dir deiner Ansprüche an dich selbst sicher sein. Deine Ziele sollten realistisch sein. Keineswegs abgehoben, dennoch nicht zu niedrig.

Warum also ein Unternehmen gründen?

Selbstständig und angestellt - Angestellt und selbstständig - Warum

Sei es, um dir das magere Gehalt aufzubessern, auf der Suche nach der Selbsterfüllung zu sein, das kollegiale Umfeld, der Chef, die monotone Arbeit oder einfach nur um dich auf eine Vollselbstständigkeit vorzubereiten. Du siehst der Gründe gibt es viele. Vielleicht willst du dir auch einen Traum erfüllen.

Durchleuchten wir einmal die Vorteile der Selbstständigkeit nebenbei – selbstständig als Nebenerwerb.

Gründest du im Nebenerwerb, während du deinem „normalem“ Beruf nachgehst, musst du deine finanzielle Sicherheit nicht aufgeben. Dein monatliches Einkommen ist also gesichert. Des Weiteren hast du die Möglichkeit, schon mal vorab zu testen, ob die Selbstständigkeit überhaupt etwas für dich ist oder ob ich du dich als Angestellte: r doch wohler fühlst. Hier wird dann auch ersichtlich, ob die eigene Familie das mitmacht. Es lässt sich erkennen, ob du das höhere Arbeitsaufkommen bewältigt bekommst, ob du eine gewisse Risikobereitschaft zeigen kannst und ob du für das Projekt “Selbstständigkeit” überhaupt leistungsfähig genug bist.

Vielleicht bereiten dir Dinge wie verkaufen, Kommunikation und das Eingehen von Kompromissen Probleme. Auch der Druck als Selbstständige: r kann um einiges höher sein. Kannst du selbst unter Druck noch kluge Entscheidungen treffen?

So gesehen kann man die nebenberufliche Selbstständigkeit als Testphase bzw. die eigene Probezeit sehen.

Gibt es noch weitere Vorteile, um sich selbstständig zu machen?

Selbstständig und angestellt - Angestellt und selbstständig - Vorteile

Definitiv! Gerade in diesem Jahr 2021, in dem viele Konzerne und Unternehmen so gebeutelt sind, gibt es mehr Vorteile denn je. Der Traum vom sicheren Arbeitsplatz sieht in der Realität häufig anders aus. Aus finanzieller Sicht gibt es gerade hier die Möglichkeit durchzustarten, da die Einstiegskosten durch digitalen Vertrieb niedrig sind.

Vorteil in heutiger Zeit: digitaler Vertrieb & Skalierung

Selbstständig und angestellt - Angestellt und selbstständig - digitaler Vertrieb und Skalierung

Was einen weiteren Vorteil bietet: dass du deine Dienstleistung auf dem virtuellen Weg quasi von der ganzen Welt aus – in die ganze Welt verkaufen kann. So hast du auch auf Dienstreisen die Möglichkeit, dein Produkt zu vertreiben. Du bist also ortsunabhängig.

Mit was könnte ich mich als Angestellte: r selbstständig machen?

Die Vielfalt der Dinge, die über den digitalen Vertriebsweg angeboten werden können, kennen keine Grenzen. So ist es ein Leichtes, Kekse für Mensch und Hund, Handmade Kleidung, Coachings, Trainings, Beratungen und noch vieles mehr anzubieten. Es gibt also jede Menge Ideen, um sich online selbstständig zu machen. Lass deiner Fantasie freien lauf.

Wofür brennt Dein Herz, deine Leidenschaft?

In jedem von uns steckt ein Hobby, dass es uns möglich machen würde, an den Markt zu gehen. Ein:e  Jede:r hat ein besonderes Talent und / oder überdurchschnittliches Wissen zu einer bestimmten Sparte. Jede: r hat ein Thema, über das er: sie sich am liebsten unterhält.

Warum sollten wir daraus nicht also eine Tugend machen?

Was gibt es beim “Selbstständig machen” zu beachten?

Sich als Angestellter selbstständig zu machen, zeigt einige Regeln auf, an die du dich halten solltest. Besser gesagt einige Dinge, die du beachten musst.

Ist es möglich, steuerfrei etwas dazu zuverdienen

Selbstständig und angestellt - Angestellt und selbstständig - Steuerfrei

Für deine Einnahmen als nebenbei Selbstständiger brauchst du kaum steuern zu zahlen. Auch dieser Umstand macht es so lukrativ.

Am Anfang gibt es sogar die Möglichkeit, Steuern zu sparen.

Angestelltselbstständig, selbstständigangestellt, was ist zu beachten?

Nachfolgend werden einige wichtige Fragen geklärt, die fast automatisch aufkommen, wenn man sich etwas mehr mit der Materie nebenberufliche Selbstständigkeit beschäftigt.

Darf mein Chef / meine Chefin, mir als Arbeitgeber:in verbieten, mich selbstständig zu machen?

Sofern du kein:e Beamter: Beamtin bist, nicht. Hier solltest du jedoch darauf achten, dass du deinem Arbeitgeber / deiner Arbeitgeberin keine Konkurrenz darstellst. Auch wenn in deinem Arbeitsvertrag der Nebenerwerb untersagt ist, haben die meisten Chefs/Chefinnen keinen triftigen  Einwand und es handelt sich lediglich um eine Formsache. Kommst du deiner Arbeitszeit in vollem Umfang nach und deine Arbeit leidet nicht darunter, wird sich der Arbeitgeber/die Arbeitgeberin kaum scheuen, dir dies zuzusagen.

Auch haben bereits Arbeitsgerichte hier schon zugunsten der Arbeitnehmer: innen entschieden. Schwierig wird es nur, wenn du deinem Arbeitgeber / deiner Arbeitgeberin Anlass zur Beschwerde gibst und du die gesetzlich vorgeschriebene Höchstarbeitszeit überschreitest. Sollte dein  Vorgesetzter/ deine Vorgesetzte an deiner Arbeit nichts zu beanstanden hat -> Let´s go.

Selbstständig und angestellt - Angestellt und selbstständig - Verdienstgrenze

Nebenberuflich selbstständig, was darf ich verdienen? Es gilt, dass man nicht mehr an der Selbstständigkeit verdienen darf als am Hauptberuf.

Dies gestaltet sich bei Studenten, hier ist es ein Betrag von bis zu 4.880 € / pro Jahr (bitte beim zuständigen BAföG-Amt erkundigen), bei Arbeitslosengeld I Empfängern bis zu 165 € / pro Monat (bitte Kontakt zum Berater aufnehmen) und Arbeitslosengeld II Empfängern bis zu 100 € monatlich (auch hier bitte unbedingt selbst Erkundigungen einholen) anders.

Gibt es steuerliche Freibeträge für den Nebenerwerb

Selbstständig und angestellt - Angestellt und selbstständig - steuerliche Freibeträge

Ja. Es gibt einen steuerlichen Freibetrag für den Nebenerwerb. Dieser liegt seit dem 01. Januar 2021 bei 3.000€.

Nebenberuflich selbstständig. Und was ist mit den Sozialversicherungen?

Selbstständig und angestellt - Angestellt und selbstständig - Sozialversicherung

Zu den Sozialversicherungen zählen im Allgemeinen die Krankenversicherung, Pflegeversicherung, Unfallversicherung, Rentenversicherung und Arbeitslosenversicherung.

Hier gibt es gute Neuigkeiten. Diese musst du nicht zahlen. Also schon, aber das machst du über deinen Hauptberuf bereits.

Lediglich bei der Rentenversicherung solltest du dich schlaumachen und nähere Erkundigungen einholen. Einige Berufe sind generell ausgeschlossen von der Pflicht der Zahlung an die Rentenkasse. Entscheidest du dich allerdings nach einem gewissen Zeitraum für die Vollselbstständigkeit, ist es gut zu wissen, ob du hier zahlen musst oder nicht. Zusätzlich ist zu beachten, dass die Unfallversicherung des Hauptberufes in der Nebentätigkeit nicht zu tragen kommt. Hier ist es sinnvoll, über eine freiwillige zusätzliche Versicherung nachzudenken, die im Falle einer Berufskrankheit oder eines Arbeitsunfalles zahlt.

 

Nebenerwerb und Krankenkasse Wie sieht es dann mit meiner Krankenversicherung aus?

Selbstständig und angestellt - Angestellt und selbstständig - Krankenkasse

Auch hier kann ich dir nur Positives berichten. In der Regel sind keine weiteren Beträge an die Krankenkasse zu entrichten. Allerdings solltest du die Krankenkasse darüber informieren, dass du dich neben dem Hauptberuf noch nebenberuflich selbstständig machen möchtest. Der hier eingenommene Gewinn wird nämlich ebenfalls den Beiträgen angerechnet.

Ich bin Mutter / Vater und beim Ehepartner im Familientarif krankenversichert. Was gilt es hier zu beachten?

Egal ob Mutter oder Vater. Bist du über die Familienversicherung bei deinem Ehepartner mitversichert, gibt es Verdienstgrenzen, die du nicht überschreiten solltest, um in der Familienversicherung zu bleiben. Diese liegen bei, egal ob Minijob oder nebenberufliche Selbstständigkeit, 5.400 € pro Jahr. Wird dieser Betrag überschritten, besteht kein Anrecht mehr auf den Verbleib in der Familienversicherung. Trifft dies bereits für das Vorjahr zu, sind die Beträge an die Krankenkasse zurückzuzahlen.

Sollte dies der Fall sein, dann kannst du dich nur selbst beglückwünschen. Es bedeutet nämlich, dass du ein erfolgreiches Business aufgebaut hast, mit dem du die Haushaltskasse maßgeblich unterstützt.

Nebenberuflich selbstständig machen in der Elternzeit. Was ist zu beachten?

Selbstständig und angestellt - Angestellt und selbstständig - Elternzeit

Solltest du deine Elternzeit dafür nutzen wollen, um in die Selbstständigkeit zu kommen, so kann das einige Vorteile haben. Du kannst hier ohne die Doppelbelastung von zwei Arbeitsplätzen starten. Ein weiterer Vorteil ist, das es hier keinen Mindest- bzw. Höchstbetrag gibt, den du dir während deiner Elternzeit dazu verdienen darfst. Bis zu einem monatlichen Betrag von 300 darfst du dir das Geld anrechnungsfrei dazu verdienen.

Du solltest lediglich daran denken, deiner Elterngeldstelle Bescheid zu geben. Denn schon ab einem Euro Verdienst bist du meldepflichtig.

Kaum nötig, das zu erwähnen, denn wer hat in seiner Elternzeit schon so viel freie Zeit zur Verfügung, jedoch darf die Arbeitszeit 30 Stunden pro Woche nicht überschreiten.

Ein zusätzliches Extra kann das Elterngeld plus bieten. Dies solltest du dir auf jeden Fall mithilfe eines Elterngeldrechners durch rechnen.

Gibt es ein einfaches Tool, in dem alles steht, was ich beachten muss?

Selbstständig und angestellt - Angestellt und selbstständig - Checkliste

Es gibt auch hier ein positives Feedback, um dir die Angst zu nehmen. Es gibt eine Checkliste für den Nebenerwerb. Die GründerCheckliste.

Hier hast du auch die Möglichkeit, mit mir in direkten Kontakt zu treten.

Scheue dich auf keinen Fall jemals um Hilfe zu bitten. Egal wen du bittest dich zu unterstützen, es ist ein Zeichen von Stärke und nicht von Schwäche.

Ich freue mich auf Rückmeldung oder auch über eine Kontaktaufnahme.

Ciao Christian

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.